Alles über sexuelle Entgleisungen

Zoophilie: Der aus der Luft gegriffene Verdacht

Darmstadt, im Oktober 2019 | Eig. Ber. von Tom Kunst - Die amerikanische National Security Agency (NSA) unterhält in Deutschland verschiedene NSA-Stützpunkte, drei von ihnen gelten als bekannt: in Darmstadt, in Wiesbaden und in Stuttgart. Während die Standorte in Wiesbaden und Stuttgart so unauffällig sind, dass sie nur in der engeren Nachbarschaft bekannt sind, bekam der Darmstädter Standort vor einigen Jahren zu unerwünschter Bekanntheit, da eine Bürgerinitiative mehrfach zu einem Spaziergang rund um den sogenannten Dagger Complex aufgerufen hatte.

Der Staatschutz unterband die Spaziergänge am Zaun der halbgeheimen Anlage bald und verhörte einige Teilnehmer. Man traf sich nach überstandenem Abenteuer abends in einer Darmstädter Kneipe und wollte über das weitere Vorgehen beraten; die Gespräche mit den staatlichen Organen hatten Eindruck hinterlassen, man fürchtete Nachteile am Arbeitsplatz und es zeichnete sich ab, dass es zu keinem weiteren Spaziergang am Zaum des Dagger Complexes kommen würde. Da setzte sich überraschend und verhuscht eine mittelalte Frau zu den Spaziergängern an den Tisch. Sie sprach leise, vermied Augenkontakt, ihre Physiognomie mochte die indigenen Dagger-Spaziergänger dazu verleiten, an einen migrantischen Hintergrund zu denken.

Die Dame erklärte, sie habe den Protest der Spaziergänger an den Spionagetätigkeiten der Amerikaner von deutschem Boden aus verfolgt. Hier gab es Einsprüche der Spaziergänger, auf welche von Seiten der Erzählerin aber nicht weiter eingegangen wurde. Sie arbeite als Putzfrau im Dagger Complex, sei dort über eine Putzfirma hineingelangt, die wiederum Zeitarbeiterinnen beschäftige. Rund um die Uhr säßen im Complex in einem Operation Room Männer und Frauen an Monitoren und analysierten Aufnahmen von Drohnen. Auf vielen Filmen seien nächtliche Aufnahmen von Schaf- oder Ziegenherden zu sehen. Jedenfalls von Tieren. Manchmal näherten sich den einzelnen Tieren wohl Menschen. Die Männer und Frauen vor den Monitoren lachten dann und sagten: "Hey, they do it again!" Gemeint sei wohl, dass die Gestalten sich sexuell mit den Tieren vereinigten.

Die Spaziergänger des Dagger Complexes hielten die Darstellung der Frau für unwahrscheinlich. Vielleicht war sie eine Agentin, welche die Teilnehmer zu einer unüberlegten Aktion provozieren wollte. Man sah die Frau nie wieder.